Fachtag 2022 – Arbeitskreis Heidenheim

Fachtag organisierte sexualisierte und ritualisierte Gewalt in Heidenheim

Am 22.06. trafen sich Fachleute aus dem Landkreis Heidenheim sowie aus dem ganzen süddeutschen Raum im katholischen Gemeindezentrum St. Maria zum Fachtag „organisierte sexualisierte und ritualisierte Gewalt“. Der Fachtag wurde durch den Arbeitskreis gegen sexualisierte Gewalt in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Hinsehen e.V. durchgeführt.

Unter organisierter sexualisierter Gewalt versteht man beispielsweise Kinderpornographieringe, die Kinder systematisch für kommerzielle Zwecke sexuell ausbeuten. Ritualisierte Gewalt kommt vor allem in Kulten oder Sekten vor. Frau Yvonne Wolz, Geschäftsführerin von Wildwasser Stuttgart e.V. und seit vielen Jahrzehnten als Therapeutin für Opfer organisierter und ritualisierter Gewalt tätig hielt den Hauptvortrag, eingeleitet von den Worten des Schirmherrn - dem Sozialdezernent des Landratsamtes Heidenheim Herrn Matthias Schauz. Statistisch wird dieser Teilbereich sexualisierter Gewalt bislang nicht erfasst, weshalb kaum belastbare Zahlen existieren. Vermehrt melden sich aber Opfer solcher Strukturen zu Wort und wird durch die Aufdeckung mancher organisierter Kriminalität im Bereich vor allem der Kinderpornographie deutlich, dass es hier nicht um Einzelfälle geht. Die Coronakrise hat den Handlungsbedarf erhöht, denn Betroffene hatten häufig noch weniger die Möglichkeit Kontakt zu Hilfsangeboten zu suchen und die Nachfrage nach Filmen und Fotos sexualisierter Gewaltdarstellung im Internet stieg um ein Vielfaches.

Am Fachtag konnten sozialpsychologische Fachkräfte aus Therapie, Beratung, Jugendhilfe und angrenzenden Bereichen in den Workshops konkrete Hilfsoptionen erarbeiten, ihr Wissen über Strukturen und typische Vorgehensweise von Täternetzwerken erweitern. Die Bilanz zum Fachtag viel überwältigend positiv aus: „Wir haben zutiefst berührende Fallbeispiele gehört, aber wurden auch darin gestärkt wie wir dem Thema und Betroffenen hilfreich und kompetent begegnen können,“ so eine Teilnehmende am Ende. Der Verein Hinsehen e.V. unterstützt nicht nur die Fortbildung von Fachkräften, sondern fördert darüber hinaus Präventionsprojekte gegen sexualisierte Gewalt vor allem an Schulen und Kindertagesstätten und kann bedarfsweise auch Opfer sexualisierter Gewalt unterstützen. Auf der gemeinsamen Webseite von Verein und Arbeitskreis: www.arbeitskreis-heidenheim.de finden sich weitere Informationen sowie die Möglichkeit Mitglied des Vereins zu werden um diese wichtige Arbeit für den Schutz von Kindern und Jugendlichen zu unterstützen.

Dokumente

Vortrag: Organisierte sexualisierte und ritualisierte Gewalt - eine Einführung
Handout von Yvonne Wolz vom Fachtag am 22. Juni 2022

Workshop: Ausstieg aus organisierter sexualisierter, ritualisierter Gewalt
Handout von Sabine Weber vom Fachtag am 22. Juni 2022

Workshop: Grenzen und Möglichkeiten der Beratung
Handout von Yvonne Wolz vom Fachtag am 22. Juni 2022

Aktuelles & Neuigkeiten

Mittwoch, 10. März 2021 | 9.00 Uhr

Sitzung des AK gegen sexuelle Gewalt
Findet online statt.


Mittwoch, 06. Oktober 2021 | 9.00 Uhr

Sitzung des AK gegen sexuelle Gewalt
Ort folgt noch.